DAS PERFEKTE STEAK GRILLEN: OTTO’S CHECKLISTE

„Gibt es etwas Besseres als ein perfekt gebratenes Steak? Eine schöne, braune Kruste auf der Außenseite, saftige Zartheit auf der Innenseite – der pure Fleischgeschmack? Das perfekte Steak zu grillen ist nicht schwer, wenn man ein paar grundlegende Techniken beherrscht. Otto zeigt Ihnen diese Grundlagen in seiner Checkliste für das perfekte Steak.“

1. Die Grundzutaten einer jeden Marinade

Ganz gleich, ob Sie Ihr Fleisch beim Metzger, auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt kaufen, es gibt ein paar Dinge zu beachten.

Die richtige Temperatur: Die Temperatur ist entscheidend, und Fleisch sollte immer in einer kühlen Umgebung gelagert werden (auch auf dem Wochenmarkt). An warmen Tagen können Sie isolierte Einkaufstaschen verwenden, um Ihr Fleisch kühl zu halten, oder Sie kaufen Ihr Fleisch zuletzt ein.

Auf das Aussehen kommt es an: Das Fleisch sollte feucht aussehen, aber nicht in seinem eigenen Saft schwimmen. Ist dies der Fall, hat das Fleisch möglicherweise zu lange im Regal gelegen. Was die Farbe angeht, so ist bräunliches Fleisch auf dem Weg zum Verderben; Fleisch mit einem leichten Grünschimmer ist verdorben. Generell raten wir Ihnen, Ihr Fleisch bei Ihrem örtlichen Metzger zu kaufen.

Fett gibt Geschmack: Weiße Streifen im Fleisch sind ein Hinweis auf Marmorierung. Die Marmorierung besteht aus Fett und verleiht dem Fleisch Geschmack. Sie sollte nicht mit Knorpel verwechselt werden – das ist eine andere Geschichte.

Qualität: Fleisch kann teuer sein, vor allem das gute Zeug. Aber wenn Sie Fleisch kaufen, wollen Sie dann nicht das Beste? Das kann man an der Qualität schmecken. Bio-Fleisch, das mit Gras gefüttert wurde, ist immer die beste Wahl.

2. Ausgiebig salzen

Bevor Sie Ihr Steak grillen, sollten Sie es mit Salz würzen – und zwar mit viel Salz. Idealerweise sollte das Steak mindestens 40 Minuten vor dem Grillen gesalzen werden.

3. Trocknen Sie das Fleisch vor dem Grillen ab

Nasses Fleisch dampft auf dem Otto Wilde G32 Grill, anstatt eine gleichmäßige Kruste zu bilden. Wir empfehlen, das Fleisch mit einem Papiertuch trocken zu tupfen, bevor Sie es auf den Grill legen.

4. Die Temperatur ist wichtig

Nun, das ist offensichtlich. Um Ihr Steak richtig anbraten zu können, brauchen Sie richtige Hitze, damit die Maillard-Reaktion eine schöne Kruste auf der Oberfläche des Steaks auslösen kann. (Das ist kein Problem für den Otto Grill, der sich in wenigen Minuten auf 1.500°F aufheizt!) Stellen Sie Ihren Grill einige Minuten lang auf volle Hitze, bevor Sie mit dem Grillen Ihres Steaks beginnen.

5. Verwenden Sie immer einen sauberen Grillrost

Verkohlte Reste des letzten Grillvorgangs auf Ihrem Steak… nicht sehr appetitlich, oder? Vermeiden Sie dies, indem Sie Ihren Grillrost nach jedem Gebrauch reinigen, damit Sie Ihr Steak jedes Mal auf einen sauberen Grillrost legen können.

6. Prüfen Sie die Temperatur

Um Ihr Fleisch bis zum gewünschten Ergebnis zu garen, verwenden Sie am besten ein Fleischthermometer. Ein Thermometer ist die genaueste Methode, um jedes Mal ein perfektes Steak zu erhalten. Wenn Sie aber keins haben, können Sie mit diesem einfachen Trick den Gargrad mit den Fingern bestimmen.

7. Fleisch nach dem Grillen ruhen lassen

Das Ruhen des Fleisches ist für ein perfektes Steak unerlässlich, denn so kann sich die Feuchtigkeit nach dem Grillen gleichmäßig im Fleisch verteilen. Wir empfehlen, Ihr Steak mindestens 10 Minuten ruhen zu lassen, bevor Sie es anschneiden. Größere Stücke können sogar noch länger ruhen.

8. Fleisch gegen die Faser schneiden

Wenn Sie das Steak in Scheiben schneiden, versuchen Sie, es gegen die Faser zu schneiden. Das macht die Scheiben besonders zart. Sehen Sie sich dieses Video an, um zu erfahren, wie man Fleisch richtig schneidet:

Drop Your Comment